Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas
Press release | Veröffentlichung

Programm „Digitales Europa“: Kommission veröffentlicht Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für Investitionen in Höhe von 200 Mio. EUR in digitale Technologien

Die Kommission hat heute die dritte Reihe von Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für das Programm „Digitales Europa“ im Umfang von 200 Mio. EUR im Rahmen der Arbeitsprogramme 2021-2022 veröffentlicht.

slide showing four people holding electronic devices and text Digital Europe Programme

Die Aufforderungen richten sich an Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und andere Einrichtungen aus den EU-Mitgliedstaaten, den EFTA-/EWR-Ländern und assoziierten Ländern. Mit diesen Mitteln werden Investitionen in Höhe von 170 Mio. EUR in Datenräume, die Entwicklung einer Plattform für künstliche Intelligenz (KI) zur Erleichterung des Zugangs von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen zu vertrauenswürdigen KI-Tools in Europa, Cloud-to-edge-Infrastrukturen sowie Investitionen in spezialisierte Bildungsprogramme im Bereich fortgeschrittener digitaler Technologien getätigt. Die Frist für diese Aufforderungen endet am 24. Januar 2023. Eine neue Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für europäische digitale Innovationszentren mit zusätzlichen 30 Mio. EUR wird ebenfalls veröffentlicht. Die Hubs in ganz Europa werden private Unternehmen, einschließlich KMU und Start-up-Unternehmen, und den öffentlichen Sektor bei ihrem digitalen Wandel unterstützen.  Die Frist für diese Aufforderung endet am 16. November 2022. Weitere Informationen über die Beantragung von Finanzhilfen für diese Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen sind online verfügbar. Weitere Aufforderungen im Rahmen des Arbeitsprogramms 2021-2022 werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.