Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas
News article | Veröffentlichung

EU und Brasilien verstärken Zusammenarbeit im Vorfeld des 12. Dialogs über die digitale Wirtschaft

Am 9. Dezember 2021 traf Roberto Viola, Generaldirektor für Kommunikationsnetze, mit Artur Coimbra de Oliveira, Staatssekretär für Telekommunikation im brasilianischen Ministerium für Kommunikation, zusammen, um im Vorfeld des nächsten Dialogs zwischen der EU und Brasilien über die digitale Wirtschaft eine gemeinsame Zusammenarbeit zu erörtern.

Flags of Brazil and the European Union

Im Anschluss an den Austausch fand eine Sitzung zwischen den jeweiligen Teams der Europäischen Kommission und des brasilianischen Kommunikationsministeriums statt, in der die Themen Konnektivität, digitale Märkte, KI, Daten und Zusammenarbeit in multilateralen Foren erörtert wurden.

Das Treffen bot Gelegenheit, die Bedeutung der zwölfjährigen strategischen Partnerschaft zwischen der EU und Brasilien und des langjährigen Dialogs über die digitale Wirtschaft zwischen der EU und Brasilien zu bekräftigen, wobei die wichtigsten Errungenschaften des vergangenen Jahres hervorgehoben wurden, wie die Eröffnung des EllaLink-Kabels, das Portugal direkt mit Brasilien verbindet und von der EU über das BELLA-Programm kofinanziert wurde.

Die Partner ermittelten die nächsten Schritte im Hinblick auf die 12. Ausgabe des 2022 stattfindenden Dialogs über die digitale Wirtschaft zwischen der EU und Brasilien, einschließlich der Organisation gemeinsamer Workshops zu Themen von gemeinsamem Interesse, die von der Konnektivität über Regulierungsfragen bis hin zur Internet-Governance reichen.

Hintergrund

Der 11. Dialog über die digitale Wirtschaft EU-Brasilien fand am 26. November 2019 in Brüssel statt. Die EU und Brasilien gründeten 2007 eine strategische Partnerschaft, in der Wissenschaft und Technologie zu den aktivsten Bereichen zählen. Das bilaterale Abkommen wurde 2017 um weitere fünf Jahre verlängert. Die laufende Zusammenarbeit konzentriert sich auf Cloud-Computing, Hochleistungsrechnen und experimentelle Plattformen. Weitere zu untersuchende Themen sind die Regulierung von Plattformen, künstliche Intelligenz, 5G, Cloud und das Internet der Dinge sowie Werte und Grundsätze für den digitalen Wandel.

Für weitere Informationen

Nord- und Südamerika – Gestaltung der digitalen Zukunft Europas (europa.eu)