Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas
Press release | Veröffentlichung

Das Europäische Kompetenzzentrum und das Netz für Cybersicherheit sind nun bereit, ihre Arbeit aufzunehmen.

Die Verordnung zur Einrichtung eines neuen Kompetenzzentrums für Cybersicherheit und eines Netzes nationaler Koordinierungszentren ist diese Woche in Kraft getreten. Das Kompetenzzentrum für Cybersicherheit, das seinen Sitz in Bukarest haben wird, wird zur Stärkung der europäischen Cybersicherheitskapazitäten und zur Steigerung der Forschungsexzellenz und der Wettbewerbsfähigkeit der Industrie der Union im Bereich der Cybersicherheit beitragen.

graphic with detail of a computer screen and warning "System hacked"

iStock photo Getty Images plus

Zusammen mit der am 23. Juni vorgeschlagenen Gemeinsamen Cyber-Einheit ist sie Teil der Cybersicherheitsstrategie der EU, mit der sichergestellt werden soll, dass alle Bürger und Unternehmen vor Cyberbedrohungen geschützt sind, physische und digitale kritische Einrichtungen widerstandsfähiger gemacht und ein globaler, offener, stabiler und sicherer Cyberraum aufgebaut werden sollen. Das neue Kompetenzzentrum und das Netz für Cybersicherheit wird gemeinsam mit den Mitgliedstaaten, der Industrie und der Wissenschaft eine gemeinsame Agenda für die technologische Entwicklung und ihre breite Einführung in Bereichen von öffentlichem Interesse sowie in Unternehmen, insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), entwickeln und umsetzen. Sie wird Ressourcen der EU, ihrer Mitgliedstaaten und der Industrie bündeln, um die technologischen und industriellen Cybersicherheitskapazitäten zu verbessern und zu stärken und so die offene strategische Autonomie der EU zu stärken. Durch die Verwaltung der Cybersicherheitsfonds im Rahmen des langfristigen EU-Haushalts 2021-2027 wird das Zentrum Mittel aus dem Programm „Digitales Europa“ und „Horizont Europa“ sowie Beiträge der Mitgliedstaaten erhalten. Die Kommission wird das Kompetenzzentrum für Cybersicherheit in Bukarest einrichten und betreiben, bis es unabhängig arbeiten kann.