Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas
Press release | Veröffentlichung

Europäischer Innovationsanzeiger: Innovationsleistung verbessert sich weiter in den Mitgliedstaaten und Regionen der EU

Die Kommission hat den Europäischen Innovationsanzeiger 2021 veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass sich die Innovationsleistung Europas in der gesamten EU weiter verbessert. Im Durchschnitt hat die Innovationsleistung seit 2014 um 12,5 % zugenommen. Innerhalb der EU nähert sie sich immer stärker an: Die eher leistungsschwachen Länder wachsen schneller als leistungsstärkere Länder und schließen somit in Sachen Innovation auf.

map of european countries, showing innovation leaders, strong innovators, moderate innovators and emerging innovators in different colours

Laut dem ebenfalls am 21. Juni veröffentlichten regionalen Innovationsanzeiger 2021 gilt dieser Trend für Innovationen in allen EU-Regionen. Was die globale Innovationslandschaft betrifft, so überflügelt die EU Konkurrenten wie China, Brasilien, Südafrika, Russland und Indien, während Südkorea, Kanada, Australien, die Vereinigten Staaten und Japan besser als die EU abschneiden. Der diesjährige Europäische Innovationsanzeiger basiert auf einem überarbeiteten Rahmen, der neue Indikatoren für Digitalisierung und ökologische Nachhaltigkeit vorsieht und den Anzeiger stärker mit den politischen Prioritäten der EU in Einklang bringt.

Vollständige Pressemitteilung