Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas
Press release | Veröffentlichung

Neun von der EU geförderte Filme wurden auf dem Internationalen Filmfestival 2022 in Venedig vorgestellt.

Neun EU-finanzierte Filme werden auf der 79. Ausgabe des Internationalen Filmfestivals von Venedig gezeigt, das am Mittwoch seine Türen öffnete und bis zum 10. September läuft.

banner of the Venice Film Festival 2022

Für den renommierten „Orizzonti-Wettbewerb“ kommen vier in die engere Wahl: „Opfer“ von Michal Blaško, „Innocence“ von Guy Davidi, „In den Norden“ von Mihai Mincan und „Der glückliche Mann in der Welt“ von Teona Strugar Mitevska. Vier weitere wurden für den unabhängigen Abschnitt „Giornate degli Autori“ ausgewählt, der parallel zum Festival stattfindet, und eine weitere wird im Abschnitt „Aus dem Wettbewerb“ vorgestellt. Diese Filme wurden bei ihrer Entwicklung vom Aktionsbereich MEDIA des Programms Kreatives Europa unterstützt. Die Gewinner des diesjährigen Festivals werden am Samstag, den 10. September, während der Abschlussfeier bekannt gegeben. Darüber hinaus wird die Kommission drei Veranstaltungen zum Thema „Europa im Fokus“ ausrichten. Am Samstag, dem 3. September, wird eine Podiumsdiskussion zum Thema „Virtual and Augmented Reality in Europe: A Flourishing Content Ecosystem“, in dessen Verlauf das Strategiepapier „Virtual and Augmented Reality in Europe“ veröffentlicht und vorgestellt wird. Als Ergebnis der „virtual and Augmented Reality Industrial Coalition“ enthält das Papier Einblicke in die Chancen und Herausforderungen für VR/AR in Europa.

Mehr Informationen