Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas
News article | Veröffentlichung

Vereinfachung: Cloud-to-edge-Föderationen und Datenräume wurden einfach gestaltet

Simpl ist die intelligente Middleware, die Cloud-to-edge-Föderationen ermöglicht und alle wichtigen von der Europäischen Kommission finanzierten Dateninitiativen wie gemeinsame europäische Datenräume unterstützt.

Dies wird Folgendes bedeuten:

  • In spezifischen Anwendungsfällen verankert, die ein breites Spektrum von Fällen abdecken, von sektorspezifischen Datenräumen (z. B. Landwirtschaft, Genomik, Energie, Mobilität) bis zur Bestimmungserde Erde und von KI auf Abruf bis zur Europäischen Cloud für offene Wissenschaft. Durch Vereinfachung wird sichergestellt, dass Datensätze und ihre Infrastrukturen nahtlos miteinander verbunden und interoperabel gemacht werden können.
  • Intelligent und modular, um den Austausch oder das Hinzufügen von Komponenten zu ermöglichen, ohne den Rest des Systems zu beeinträchtigen, was wir hoffen, im Laufe der Zeit weiter zu entwickeln.
  • Open Source, die Einblicke in alle Teile der Architektur (ohne proprietäre Ansprüche) und einen einfachen Einsatz ermöglicht.
  • Grün, skalierbar und elastisch, indem sie eine Überwachung ihrer Umweltleistung und die Aufnahme neuer Nutzer ohne Beeinträchtigung der Leistung ermöglicht.
  • Sicher und interoperabel, wobei Vertrauen, Vertrauen und die Einhaltung der Vorschriften in das System integriert werden. Dies erfordert eine unermüdliche Aufteilung der Ressourcen zwischen den Teilnehmern, unabhängig von ihrem Umfeld für die Datenverarbeitung. Sie schafft eine Abstraktionsebene, die den Datenfluss zwischen mehreren Anbietern und Mitgliedstaaten ermöglicht.

Und natürlich...

  • einfach zu verwenden und zu erweitern! 

Siehe auch die beigefügten Erläuterungen zu Simpl (Aktualisierung November 2022).

Mittel

Simpl wird über das DIGITAL-Arbeitsprogramm finanziert, und zwar unter den Themen 2.1.1 (Intelligente Middleware für einen europäischen Cloud-Föderation und für den europäischen Datenraum, von 2021 bis 2022 mit 65 Mio. EUR), 2.1.2 (Großprojekte für cloud-to-edge-basierte Dienste) und über das spezifische Ziel 2 (Cloud, Daten und künstliche Intelligenz), die allesamt Simpl für ihre Einführung in Betracht ziehen werden.

Aufgabe der Europäischen Kommission ist es,

  • Ist der öffentliche Auftraggeber, der Simpl.
  • Bereitstellung kostenlos zugänglicher und quelloffener Simpl zum Nutzen des öffentlichen und privaten Sektors und letztlich der europäischen Bürgerinnen und Bürger.
  • Seine eigenen Instanzen von Simpl als aktiver Interessenträger künftiger Datenräume einsetzen.
  • Sie ist der Hauptbetreiber einiger Datenräume für den öffentlichen Sektor.
  • Bereitstellung offener Testumgebungen für Interessenträger, um vor der Einführung Simpl zu erproben, zusätzlich zu ihrer eigenen Beteiligung an Datenräumen (ein Simpl-Sandkasten).

Vorbereitende Arbeiten

Mit Unterstützung eines Auftragnehmers haben wir vorbereitende Arbeiten durchgeführt, die wir derzeit veröffentlichen, sobald sie abgeschlossen sind. Hier sind die zu erbringenden Leistungen:

Künftige Schritte (aktualisiert im Oktober 2022)

Der Auftragnehmer, der die vorbereitenden Arbeiten durchgeführt hat, organisierte am 30. Mai 2022 eine Präsentation seiner Ergebnisse, in der er Einzelheiten zum Hintergrund, zur Vision und zur möglichen Umsetzung von Simpl vorlegte.

Die Videopräsentationen finden Sie hier:

Der öffentliche Auftraggeber arbeitet an der Vorbereitung einer Ausschreibung, die voraussichtlich Anfang 2023 eingeleitet werden soll.

Der Umfang der zu beschaffenden freiberuflichen Dienstleistungen wird derzeit wie folgt geschätzt:

  1. die Entwicklung von Vereinfachungen. Dies ist der in der vorstehenden Vorstudie vorgesehene Open-Source-Software-Stack, für den die Bieter einen eigenen Vorschlag ausarbeiten können.
  2. Bereitstellung und Verwaltung vereinfachter Labs, einer vorinstallierten Demonstrations-/Playground-Umgebung, in der Dritte (in der Regel in der Anfangsphase sektoraler Datenräume) die Einführung, Wartung und Unterstützung des Open-Source-Software-Stacks erproben können, bevor sie für ihren eigenen Bedarf eingesetzt werden.
  3. die Bereitstellung mehrerer einfacher Software-Stacks in Form maßgeschneiderter Produktionsumgebungen für sektorale Datenräume, bei denen die Europäische Kommission selbst eine aktive Rolle bei deren Verwaltung spielt.

Wie in der Vergangenheit werden wir die aktuelle Seite mit weiteren Einzelheiten zum Vergabeverfahren auf dem neuesten Stand halten, sobald diese verfügbar sind.

Der Fahrplan auf hoher Ebene für die Umsetzung von Simpl sieht wie folgt aus:

  • Eine bis Ende 2023 veröffentlichte Minimal-Visionsplattform.
  • Parallel dazu und so früh wie möglich im Jahr 2023 wird die offene Testumgebung den Interessenträgern für Experimente zur Verfügung gestellt.
  • Wir werden die Anwendungsfälle schrittweise an Bord nehmen und integrieren und ihnen dabei helfen, Vereinfachungen an ihre spezifischen Bedürfnisse anzupassen (ohne dabei den generischen Charakter zu beeinträchtigen). Nutzungsfälle, die ansonsten im Rahmen von DIGITAL finanziert werden, haben Vorrang.
  • Als quelloffenes Projekt werden wir weitere Entwicklungen auf offene Weise durchführen, den Nutzerbedarf berücksichtigen und externe Beiträge begrüßen. Der Fahrplan sieht umfangreiche neue Veröffentlichungen alle sechs Monate vor.

(Dieser Fahrplan dient ausschließlich Informationszwecken. Er kann geändert werden und stellt keine Verpflichtung in Bezug auf die Beschaffung von Simpl. dar.)

Mehr Informationen

Weitere Einzelheiten zum politischen Kontext finden Sie unter:

Es gibt viele Initiativen Dritter, die in diesem Bereich tätig sind und die wir mit großem Interesse verfolgen, wie Gaia-X, die International Data Space Association und die Eclipse Foundation, um einige zu nennen.

Einfachheit ist ein ehrgeiziges Unterfangen. Um mehr über Simpl zu erfahren, erhalten Sie weitere aktuelle Informationen.

 

Für Vorschläge wenden Sie sich bitte an cnect-simpl@ec.europa.eu (Anm.: Mitteilungen im Zusammenhang mit laufenden Vergabeverfahren werden an die richtigen Kanäle weitergeleitet).