Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas

EU-Vertrauensmarke

Das EU-Vertrauenszeichen teilt den Nutzern mit, dass sie einem bestimmten Online-Dienst vertrauen können, um ihre Online-Transaktionen auf sichere, bequeme und sichere Weise durchzuführen.

    Vertrauensmarkenlogo

Das EU-Vertrauenszeichen gibt die Gewissheit, dass die Anbieter elektronischer Vertrauensdienste und die von ihnen angebotenen Vertrauensdienste qualifiziert sind und die Vorschriften der eIDAS-Verordnung einhalten. Dies gewährleistet eine hohe Qualität der in der gesamten EU regulierten Vertrauensdienste.

Alle Vertrauensdiensteanbieter, die den qualifizierten Status gemäß der eIDAS-Verordnung erhalten haben, können das EU-Vertrauenszeichen verwenden, um auf einfache, erkennbare und klare Weise die von ihnen erbrachten qualifizierten Vertrauensdienste anzugeben.

Das Design des EU-Vertrauensmarken-Logos wurde auf der Grundlage eines von der Kommission für Kunst- und Designstudenten aus den Mitgliedstaaten veranstalteten Wettbewerbs ausgewählt. Das Vertrauenszeichen musste einfach, originell und clever sein und ein Gefühl von Vertrauen und Sicherheit vermitteln. Das endgültige Logo wurde durch eine Jury und öffentliche Abstimmungen ausgewählt und mit der Durchführungsverordnung (EU) 2015/806 der Kommission vom 22. Mai 2015 als neue EU -Treuhandmarke ausgewählt.

Die Regeln für die Verwendung des Logos sowie die Spezifikationen zur Form des EU-Treuhandzeichens für qualifizierte Vertrauensdienste sind in der eIDAS-Verordnung und der oben genannten Durchführungsverordnung festgelegt.

Sie können das EU-Vertrauenszeichen-Logo herunterladen und Ihr bevorzugtes Format auswählen.

Aktuelle Nachrichten

Neues Gesetz über ein interoperables Europa zur Erbringung effizienterer öffentlicher Dienstleistungen durch eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen den nationalen Verwaltungen beim Datenaustausch und bei IT-Lösungen

Die Kommission hat den Vorschlag für einen Rechtsakt über ein interoperables Europa und die dazugehörige Mitteilung zur Stärkung der grenzüberschreitenden Interoperabilität und Zusammenarbeit im öffentlichen Sektor in der gesamten EU angenommen.

PRESSEMITTEILUNG |
Kommission investiert 292 Mio. EUR in digitale Technologien und Cybersicherheit

Im Anschluss an die Annahme der Arbeitsprogramme und eine erste Reihe von Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen im November 2021 hat die Kommission die zweite Reihe von Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen im Rahmen des Programms „Digitales Europa“ eingeleitet.

Zugehöriger Inhalt

Gesamtbild

Vertrauensdienste

Die EU hat Vorschriften eingeführt, um Vertrauensdienste zu stärken und sicherzustellen, dass unsere Online-Aktivitäten EU-weit sicher sind.

Siehe auch

Vertrauenswürdige Listen der EU

Die Mitgliedstaaten sind verpflichtet, Vertrauenslisten qualifizierter Vertrauensdiensteanbieter und der von ihnen erbrachten Dienste zu erstellen, zu pflegen und zu veröffentlichen.

eIDAS-Verordnung

eIDAS ist ein wichtiger Faktor für sichere grenzüberschreitende Transaktionen.