Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas

IKT und Normung

IKT-Spezifikationen stellen sicher, dass Produkte miteinander vernetzt und interoperieren können, Innovationen fördern und die IKT-Märkte offen und wettbewerbsfähig halten können.

    Menschen stehen auf blauen Puzzleteilen, die zusammenpassen. Ein gelbes Puzzleteil liegt zur Seite und ist nicht mit dem Rest des Puzzles verbunden

Standardisierung ist der Prozess, durch den Spezifikationen festgelegt werden. 

Eine Spezifikation ist ein Dokument, das die vereinbarten Eigenschaften für ein bestimmtes Produkt, eine bestimmte Dienstleistung oder ein bestimmtes Verfahren beschreibt. In der IKT werden Spezifikationen in erster Linie verwendet, um die Interoperabilität zu maximieren – die Fähigkeit der Systeme, zusammenarbeiten zu können. Dies ist unerlässlich, um sicherzustellen, dass die Märkte offen bleiben. Es bietet den Nutzern eine möglichst große Auswahl an Dienstleistungen und Herstellern die Vorteile von Größenvorteilen. 

Die Kommission nahm im Rahmen des Pakets „Digitalisierung der europäischen Industrie“ eine Mitteilung zur Festlegung von IKT-Normungsprioritäten (.pdf) an.

In der Mitteilung wird ein Plan mit zwei Aktionsbereichen vorgeschlagen, mit denen eine effiziente und nachhaltige IKT-Normierung priorisiert und umgesetzt werden soll. Mit dieser Normung werden die Herausforderungen der Digitalisierung der Wirtschaft angegangen.

Die beiden Stränge sind: 

  1. eine Liste vorrangiger Bausteine zu ermitteln, bei denen eine verbesserte IKT-Normung am dringendsten ist, und Maßnahmen mit konkreten Ergebnissen und einem Zeitplan in diesen Bereichen vorzuschlagen (5G, Internet der Dinge, Cybersicherheit, Cloud und Big Data).
  2. schlägt vor, einen politischen Prozess auf hoher Ebene vorzuschlagen, um eine Führungsrolle durch Standards zu erreichen und sicherzustellen, indem ein hochrangiges Engagement von einer breiten Interessenträgerbasis gefördert wird, u. a. von der Industrie, von Normungsorganisationen und der Forschungsgemeinschaft sowie von EU-Institutionen und nationalen Verwaltungen.

Die Normungsstrategie der EU wird auch dazu beitragen, die Herausforderungen der Digitalisierung der Wirtschaft zu bewältigen, indem ein EU-Standardansatz skizziert wird. Dadurch wird sichergestellt, dass Technologien wie Internet, künstliche Intelligenz und mehr unsere grundlegenden demokratischen Werte und Interessen, Datenschutzvorschriften und Cybersicherheit berücksichtigen.

Warum ist Interoperabilität in der IKT so wichtig?

In der modernen IKT hängt der Servicewert eines Geräts von der Fähigkeit ab, mit anderen Geräten zu kommunizieren. Dies wird als Netzwerkeffekt bezeichnet. Dies ist in fast allen Bereichen der IKT wichtig. Spezifikationen stellen sicher, dass Produkte von verschiedenen Herstellern in der Lage sind, zu interoperieren, und dass Benutzern die Möglichkeit angeboten wird, zwischen verschiedenen Lieferanten, Produkten oder Dienstleistungen auszuwählen und zu mischen.

Welche Rolle spielt die EU bei der Normung?

Die EU unterstützt einen wirksamen und kohärenten Normungsrahmen, der sicherstellt, dass hohe Qualitätsstandards zeitnah entwickelt werden.Die Europäische Kommission stellt Normungsaufträge aus und unterstützt finanziell die Arbeit der europäischen Normungsorganisationen: Europäisches Institut für Telekommunikationsnormen (ETSI), Europäisches Komitee für Normung (CEN) und Europäisches Komitee für elektrotechnische Normung (CENELEC). Sie stört jedoch nicht die Normung, die von der Industrie oder den nationalen Normungsorganisationen durchgeführt wird.

EU-finanzierte Forschungs- und Innovationsprojekte stellen der Normungsarbeit mehrerer Normenorganisationen ihre Ergebnisse zur Verfügung. Der fortlaufende EU-Plan für die IKT-Normung bietet einen Überblick über die Maßnahmen, die zur Unterstützung der EU-Politik ergriffen werden sollen.

Im Rahmen der IKT-Normungspolitik wurde 2011 eine Europäische Multi-Stakeholder-Plattform (MSP) für die IKT-Normung eingerichtet.

Das MSP spielt die Rolle eines Beraters und Leitfäden in Fragen der IKT-Normungspolitik und der Prioritätensetzung zur Unterstützung von Rechtsvorschriften und Politiken. Darüber hinaus berät sie bei der Ermittlung technischer IKT-Spezifikationen für die Verwendung im öffentlichen Beschaffungswesen, die von globalen IKT-Foren und -Konsortien ausgearbeitet wurden, und regt eine bessere Zusammenarbeit zwischen den Akteuren an.

2013 wurde eine Mitteilung mit den Leitlinien zur Vermeidung von Technologiebindungen durch die Verwendung offener Standards bei der Vergabe öffentlicher Aufträge veröffentlicht. 

Aktuelle Nachrichten

Zugehöriger Inhalt

Gesamtbild

Konnektivität

Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, Europa bis 2030 zum am besten vernetzten Kontinent zu machen.

Vertiefen

Fortlaufender Plan für die IKT-Normung

Der fortlaufende Plan der EU bietet einen Überblick über vorläufige und ergänzende IKT-Normungstätigkeiten zur Unterstützung der politischen Maßnahmen der EU.

Siehe auch

Offenes Internet

In den EU-Vorschriften wird der Grundsatz des offenen Internetzugangs verankert: der Internetverkehr wird ohne Diskriminierung, Sperrung, Drosselung oder Priorisierung behandelt.

Elektronische Kommunikationsgesetze

Die EU-Politik für elektronische Kommunikation verbessert den Wettbewerb, treibt Innovationen voran und fördert die Verbraucherrechte im europäischen Binnenmarkt.

Die Konnektivitäts-Toolbox

Die Konnektivitäts-Toolbox bietet Orientierungshilfen für den Einsatz von Glasfaser- und 5G-Netzen. Diese Netzwerke werden erhebliche wirtschaftliche Chancen bieten.

Funkspektrum: die Grundlage der drahtlosen Kommunikation

Drahtlose Kommunikation über öffentliche oder private Netze nutzt Funkfrequenzen, d. h. eine Reihe von Funkwellen, um Informationen zu transportieren. Eine solche Kommunikation kann zwischen Menschen, Menschen und Maschinen oder Systemen („Dinge“ allgemeiner) oder zwischen Dingen...

5G

5G ist die entscheidende Netzwerktechnologie der neuen Generation, die Innovation ermöglicht und die digitale Transformation unterstützt.

112: EU-Notfallnummer

Brauchen Sie Hilfe? 112 ist deine lebensrettende Nummer! 112 ist die europäische Notrufnummer, die überall in der EU kostenlos verfügbar ist.

Roaming: überall in der EU ohne Aufpreis verbunden

Während Sie durch die EU reisen, können Sie mit Ihrem Telefon wie zu Hause Daten anrufen, texten und verwenden. Die Minuten der Anrufe, SMS und Daten, die Sie im Ausland in der EU verwenden, werden genauso berechnet wie zu Hause.

Satelliten-Breitband

Satelliten-Breitband ist verfügbar, um eine schnelle Internetanbindung in allen EU-Ländern zu gewährleisten.

Unterstützung für Breitband-Rollout

Die Europäische Kommission unterstützt Unternehmen, Projektmanager und Behörden in der EU dabei, die Netzabdeckung zu erhöhen, um die Ziele der Gigabit-Gesellschaft der EU zu erreichen.

Mehr erfahren

Cloud-Computing

Ziel der Kommission ist es, den Zugang zu sicheren, nachhaltigen und interoperablen Cloud...

5G

5G ist die entscheidende Netzwerktechnologie der neuen Generation, die Innovation ermöglicht und die...

Big-Data-Daten

Daten sind zu einem Schlüsselvorteil für die Wirtschaft und unsere Gesellschaften geworden, und die...

Cybersicherheit

Damit Europa Cyberangriffe besser abwehren und sich nach Attacken schneller erholen kann, hat die EU...