Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas
News article | Veröffentlichung

WiFi4EU-Erzählungen: Interview mit dem WiFi4EU-Projektmanager, Patmos, Griechenland

Die Gemeinde Patmos (Griechenland), die in der südlichen Ägäis liegt und für die Vision von John berühmt ist, wie sie im Heft of Revelation of the New Testament zu finden ist, ist einer der stolzen Gewinner des zweiten WiFi4EU-Aufrufs.

View of the Port of Patmos

Dank des Gutscheins in Höhe von 15,000 EUR wird die Insel ihren Bürgern und Besuchern einen kostenlosen Internetzugang ermöglichen und damit einen Schritt näher hin zu einer digitalen Gemeinschaft machen.  

In den letzten Jahren ist Patmos zu einem von Naturlieben und anderen Urlaubern bevorzugten Reiseziel geworden, die versuchen, die spirituelle Atmosphäre dieses Standorts in einem Umfeld schöner Land- und Meereslandschaften zu erleben. Im Jahr 1981 erklärte Griechenland Patmos zur „Sacred Island“, und 1999 nahm die UNESCO das Historische Zentrum (Chora) mit dem Kloster Saint-John, Theologian und Cave of the Apocalypse in ihre Liste des Weltkulturerbes auf. Patmos ist auch Teil des COESIMA -Netzes, einer der sieben wichtigsten Pilgerplätze in Europa, wodurch ein kostenloses und schnelles Internet für die große Zahl von Besuchern, die sich auf der Insel aufhalten, noch nützlicher wird.

Am 14. Mai 2021 hat die Gemeinde Patmos dank der Finanzierung durch die Europäische Kommission kostenlose WLAN-Hotspots im Freien eingerichtet. Im Einklang mit der europäischen digitalen Vision fördert die Gemeinde die dringende Notwendigkeit einer WLAN-Anbindung im öffentlichen Raum, die Bürgern und Besuchern gleichermaßen zur Verfügung steht.  

Fvon links nach rechts: Athanasios Elissaiou – WiFi4EU-Projekt Manager, Eleftherios Pe ntes – Bürgermeister, Ioannis Magklis – IT- Mitglied der Gemeinde Patmos.

Insgesamt wurden 10 WLAN-Zugangspunkte eingerichtet. Sie finden sich auf der ganzen Insel, u. a. in Patmos Town (ein UNESCO-Kulturerbe-Stätte), auf dem Chora-Platz Agia Lesvia, im kommunalen Markt von Chora, in der Skala sowie in den Siedlungen von Grikos und Kampos. Der Installationsprozess war sehr reibungslos und wurde nie beeinträchtigt, nicht einmal mit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie.

Maßnahmen wie WiFi4EU kommen der Gemeinde, den Bürgern, den Besuchern und letztlich dem Land insgesamt zugute.

Die WiFi4EU-Initiative hat eindeutig eine enge Verbindung zwischen den europäischen Bürgern und Institutionen hergestellt und das Bewusstsein für das digitale Potenzial der EU, zum Alltag der Menschen beizutragen, insbesondere derjenigen, die auf kleinen Inseln und entlang der griechischen Grenzen leben, wächst.

Athanassios Elissaiou, WiFi4EU-Projektmanager.

Die Gemeinde Patmos sorgt nun dafür, dass alle Menschen Zugang zu hochwertigen Verbindungen haben und sich Teil des digitalen Wandels der Insel fühlen können.