Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas

Freier Fluss nicht personenbezogener Daten

Die EU möchte einen freien Datenfluss in Europa gewährleisten, der es Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen ermöglicht, nicht personenbezogene Daten zu speichern und zu verarbeiten, wo immer sie sich entscheiden.

    Evocation von Datenwolken

© image by Rick_Jo - Getty Images/iStock

Unsere Wirtschaft hängt immer mehr von Daten ab: Daten können einen erheblichen Mehrwert für bestehende Dienste schaffen und völlig neue Geschäftsmodelle ermöglichen. Um die Vorteile der Datenwirtschaft voll ausschöpfen zu können, muss die Kommission den freien Verkehr nicht personenbezogener Daten sicherstellen.

Die Verordnung über den freien Verkehr nicht personenbezogener Daten

Die Verordnung über einen Rahmen für den freien Verkehr nicht personenbezogener Daten in der EU zielt darauf ab, Hindernisse für den freien Verkehr nicht personenbezogener Daten zwischen verschiedenen EU-Ländern und IT-Systemen in Europa zu beseitigen.

Mit der Verordnung wird Folgendes sichergestellt:

  • Freier grenzüberschreitender Verkehr nicht personenbezogener Daten: jede Organisation sollte in der Lage sein, Daten überall in der EU zu speichern und zu verarbeiten.
  • Verfügbarkeit von Daten für die Regulierungskontrolle: Behörden behalten den Zugang zu Daten, auch wenn sie sich in einem anderen EU-Land befinden oder in der Cloud gespeichert oder verarbeitet werden.
  • Einfacherer Wechsel zwischen Cloud-Dienstleistern für professionelle Anwender. Die Kommission hat damit begonnen, die Selbstregulierung in diesem Bereich zu erleichtern und die Anbieter zu ermutigen, Verhaltenskodizes zu entwickeln, unter denen Nutzer Daten zwischen Cloud-Dienstleistern und zurück in ihre eigenen IT-Umgebungen übertragen können.
  • Vollständige Kohärenz und Synergien mit dem Cybersicherheitspaket und Klarstellung, dass alle Sicherheitsanforderungen, die bereits für Unternehmen gelten, die Daten speichern und verarbeiten, dies auch weiterhin tun werden, wenn sie Daten grenzüberschreitend in der EU oder in der Cloud speichern oder verarbeiten.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht bereits den freien Verkehr personenbezogener Daten innerhalb der EU vor. Diese Verordnung wird daher einen umfassenden und kohärenten Ansatz für den freien Datenverkehr in der EU gewährleisten. Um den Unternehmen mehr Klarheit über den grenzüberschreitenden Umgang mit Daten zu verschaffen, hat die Kommission informative Leitlinien veröffentlicht.

Hintergrund

Die Kommission setzt ihre Zusammenarbeit mit Interessenträgern fort, z. B. durch die Organisation strukturierter Dialoge mit EU-Ländern und Workshops mit verschiedenen Interessenträgern. Und die Kommission beobachtet aufmerksam die Arbeit der selbstregulierenden Cloud-Stakeholder-Gruppen an Verhaltenskodizes zur Erleichterung des Wechsels von Cloud-Anbietern, einem europäischen Cloud-Sicherheitszertifizierungssystem und mehr.

Relevante Studien

Aktuelle Nachrichten

Programm „Digitales Europa“: Kommission veröffentlicht Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für Investitionen in Höhe von 200 Mio. EUR in digitale Technologien

Die Kommission hat heute die dritte Reihe von Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für das Programm „Digitales Europa“ im Umfang von 200 Mio. EUR im Rahmen der Arbeitsprogramme 2021-2022 veröffentlicht.

PRESSEMITTEILUNG |
Richtlinie über offene Daten: Kommission fordert Rumänien und Slowenien auf, die EU-Vorschriften über offene Daten und die Weiterverwendung von Daten des öffentlichen Sektors einzuhalten

Die Europäische Kommission hat Rumänien und Slowenien mit Gründen versehene Stellungnahmen übermittelt, in denen sie um Informationen darüber ersucht, wie die EU-Vorschriften über offene Daten und die Weiterverwendung von Daten des öffentlichen Sektors (Richtlinie über offene Daten) (Richtlinie über offene Daten) in nationales Recht umgesetzt werden.

Zugehöriger Inhalt

Gesamtbild

A European Strategy for data

The strategy for data focuses on putting people first in developing technology, and defending and promoting European values and rights in the digital world.

Vertiefen

Die europäische Überwachung des Datenflusses

Im Lichte der europäischen Datenstrategie ermöglicht das europäische Datenflussvisualisierungstool eine strategische Analyse, Visualisierung und Überwachung von Volumen und Mustern in Datenströmen in ganz Europa.

Siehe auch

Datengesetz

Das Datengesetz ist eine wichtige Maßnahme, um mehr Daten im Einklang mit den EU-Vorschriften und -Werten zur Verfügung zu stellen.

Europäisches Daten-Governance-Gesetz

Ein europäischer Rechtsakt zur Datenverwaltung, der in vollem Umfang mit den Werten und Grundsätzen der EU in Einklang steht, wird den Bürgern und Unternehmen der EU erhebliche Vorteile bringen.

Big-Data-Daten

Daten sind zu einem Schlüsselvorteil für die Wirtschaft und unsere Gesellschaften geworden, und die Notwendigkeit, „Big Data“ zu verstehen, führt zu Innovationen in der Technologie.

Andere

Cloud-Computing

Ziel der Kommission ist es, den Zugang zu sicheren, nachhaltigen und interoperablen Cloud...