Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas

EU-Unterstützung für den digitalen öffentlichen Sektor

Die Kommission möchte sicherstellen, dass der öffentliche Sektor in der Lage ist, mit neuen Technologien Schritt zu halten und von Innovationen zu profitieren.

    Eine Computertastatur mit eGovernment-Taste

iStock by Getty Images - 459457871 - jurgenfr

Die digitale Transformation bietet nicht nur Chancen für den privaten Sektor, sondern auch für öffentliche Dienstleistungen. Viele öffentliche Dienste haben ihre Verfahren bereits digitalisiert und nutzen Technologien wie künstliche Intelligenz, Blockchain und das Internet der Dinge, um mit ihren Bürgern zu interagieren.

Die Europäische Kommission hat drei Hauptziele für das digitale Jahrzehnt, um die Digitalisierung öffentlicher Dienstleistungen zu verbessern: 

  1. 100 % der wichtigsten öffentlichen Dienste, die online verfügbar sind;
  2. alle Bürger haben Zugang zu Krankenakten;
  3. 80 % der Bürger nutzen digitale Identitätslösungen.

Deshalb richten und unterstützen wir eine Reihe von Initiativen zur Unterstützung öffentlicher Dienstleistungen wie GovTech-Kooperationen, eine innovative Beobachtungsstelle für den öffentlichen Dienst, das ISA2-Programm, die Finanzierung von 5G in intelligenten Gemeinschaften und das Programm „Digitales Europa“.

GovTech GmbH

Regierungen und öffentliche Stellen in ganz Europa beginnen mit der Einrichtung von GovTech-Programmen. Diese Programme unterstützen Innovationen im öffentlichen Sektor und verbinden sie mit Start-ups und Unternehmern. Die Europäische Kommission hat im Rahmen des Programms „Digitales Europa“ eine GovTech-Plattform und einen GovTech-Inkubator ins Leben gerufen.

Die GovTech-Plattform zielt darauf ab, öffentliche Verwaltungen bei der Einführung kostengünstiger und flexibler digitaler Lösungen zu unterstützen. Es folgt dem Plattformmodell in GovTech-Labors in ganz Europa und unterstützt öffentliche Verwaltungen bei der Zusammenarbeit und dem Austausch von Lösungen.

Der GovTech Incubator wird Regierungen dabei unterstützen, neue digitale Dienste einzuführen, innovative digitale Regierungslösungen zu fördern und sicherzustellen, dass Dienste durch Design interagieren und miteinander arbeiten können. Wie die GovTech-Plattform wird sie die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Digitalisierungsagenturen fördern. Innovative Beobachtungsstelle für den öffentlichen Dienst.

Die Europäische Kommission erstellt derzeit eine Machbarkeitsstudie einer innovativen Beobachtungsstelle für den öffentlichen Dienst, um den Trend von Innovationen und Experimenten im öffentlichen Sektor zu verstehen. Die innovative Beobachtungsstelle für den öffentlichen Dienst verfolgt vier Ziele: 

  1. Förderung von Innovationen im öffentlichen Sektor;
  2. Unterstützung eines Ökosystems von Unternehmen im Bereich GovTech;
  3. Förderung der Innovationsvergabe;
  4. Interoperabilität durch Design gewährleisten.

ISA²

Das Programm ISA²konzentriert sich auf Interoperabilitätslösungen für öffentliche Verwaltungen, Unternehmen und Bürger. Sie soll sicherstellen, dass öffentliche Dienste in ganz Europa von den von anderen entwickelten Lösungen und Dienstleistungen profitieren können.

5G für Smart Communities

Die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen von 5G für intelligente Gemeinschaften zielt darauf ab, Innovationen in das Herz der lokalen Gemeinschaften zu bringen. Die Ausschreibung ist offen für Anbieter von öffentlichen Dienstleistungen, Behörden und Unternehmen, die Netzinfrastruktur betreiben, die konkrete Beispiele für 5G-Anwendungen in den Bereichen Gesundheitswesen, Bildung, öffentliche Verwaltung und alle Bereiche von allgemeinem öffentlichem Interesse haben. Die Aufforderung wird im Rahmen des Programms „Connecting Europe“ (Digitale Fazilität „Connecting Europe“) finanziert und läuft bis zum 21. März 2023.

Das Programm „Digitales Europa“

Das Programm Digitales Europa (DIGITAL) trägt zu einer besseren Politikgestaltung des europäischen öffentlichen Sektors bei, indem es Folgendes unterstützt:

  • Projekte, die die einfache Verfügbarkeit, Qualität und Benutzerfreundlichkeit von Informationen des öffentlichen Sektors erhöhen, um die Weiterverwendung und die Kombination offener öffentlicher Daten in der gesamten EU für die Entwicklung von Informationsprodukten und -diensten, einschließlich KI-Anwendungen, zu fördern.
  • Die Schaffung digitaler Erdzwillinge (Destination Earth), die entscheidend für die Vorhersage der Auswirkungen und die Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Klimawandel sein werden. Diese Initiative richtet sich zunächst an professionelle Nutzer des öffentlichen Sektors.

Finden Sie heraus, wie Sie Mittel aus dem Programm „Digitales Europa“ erhaltenkönnen

Zugehöriger Inhalt

Gesamtbild

Finanzierung der Digitalisierung im mehrjährigen Finanzrahmen 2021-2027

Der langfristige EU-Haushalt der EU, auch bekannt als mehrjähriger Finanzrahmen, wird digitale Technologien fördern und zur Erholung von der Pandemie beitragen.

Siehe auch

Das Programm „Digitales Europa“

Das Programm „Digitales Europa“ (DIGITAL) ist ein neues EU-Förderprogramm, das darauf abzielt, digitale Technologien für Unternehmen, Bürger und öffentliche Verwaltungen bereitzustellen.

Fazilität „Connecting Europe“ – CEF Digital

Der digitale Teil der Fazilität „Connecting Europe“ (CEF Digital) wird zwischen 2021 und 2027 sowohl öffentliche als auch private Investitionen in digitale Konnektivitätsinfrastrukturen unterstützen und katalysieren.

Erfahren Sie mehr über digitale öffentliche Dienste