Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas

Intelligente öffentliche Dienste und Umgebungen

Die Kommission nutzt digitale Technologien zur Verbesserung öffentlicher Dienste und zur Entwicklung „intelligenter“ Städte.

    Eine Stadt mit Ikonen, die über die Digitalisierung schweben, z. B. WLAN-Symbole

iStock by Getty Images - 1146418702 metamorworks

Immer mehr lokale, regionale und nationale Behörden stellen ihre Dienste elektronisch bereit. Diese intelligenten Dienste bieten sowohl Bürger(inne)n als auch Unternehmen viele Möglichkeiten: Studierende können sich für ein Studium im Ausland bewerben, Bürger/innen können online ein Bankkonto eröffnen und Erwerbstätige können mit einem Mausklick ihre Steuererklärung einreichen.

Die EU unterstützt die öffentlichen Verwaltungen in ganz Europa bei der Digitalisierung, damit alle Bürger/innen in der digitalen Dekade die Vorteile intelligenter öffentlicher Dienste nutzen können. Dabei konzentriert sie sich auf den Abbau von Barrieren für öffentliche Dienste und deren grenzüberschreitende Zugänglichkeit. 

Die Kommission hat unter anderem folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Gewährleistung, dass europäische Plattformen zusammenarbeiten und miteinander interagieren können;
  • Finanzierung groß angelegter Projekte zur Online-Beteiligung;
  • Ermutigung von öffentlichen Diensten, Unternehmen und Bürger(inne)n zum Austausch von Lösungen über die JoinUp-Plattform;
  • Einführung von Normen für elektronische Patientenakten.

Ein wichtiger Aspekt der elektronischen Dienste ist die Gewährleistung einer sicheren digitalen Identität. Mit einer digitalen Identität können wir uns – privat oder als Vertreter eines Unternehmens – gegenüber Online-Diensten ausweisen.

Die EU unterstützt auch die Entwicklung von „intelligenten“ Städten in ganz Europa.

Genau wie intelligente öffentliche Dienste machen sich auch diese „Smart Cities“ Technologie zunutze, um effizienter zu funktionieren. Sie erfassen Daten mithilfe von Sensoren und verbessern anhand dieser Daten verschiedene Prozesse in der Stadt. Intelligente Stromzähler helfen uns zum Beispiel dabei, zu erkennen, ob ein Gebäude effizient beheizt wird. Im Verkehrswesen erhobene Daten können uns helfen, die Straßenkapazität zu verbessern und die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. 

Intelligente Städte bringen auch direkte Vorteile für Bürger/innen, z. B. sicherere öffentliche Räume und Unterstützung im Hinblick auf unsere alternde Bevölkerung.

Latest News

PRESSEMITTEILUNG |
Neues Gesetz über ein interoperables Europa zur Erbringung effizienterer öffentlicher Dienstleistungen durch eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen den nationalen Verwaltungen beim Datenaustausch und bei IT-Lösungen

Die Kommission hat den Vorschlag für einen Rechtsakt über ein interoperables Europa und die dazugehörige Mitteilung zur Stärkung der grenzüberschreitenden Interoperabilität und Zusammenarbeit im öffentlichen Sektor in der gesamten EU angenommen.

PRESSEMITTEILUNG |
Digitale Rechte und Grundsätze: ein digitaler Wandel für die Bürgerinnen und Bürger der EU

Die Kommission begrüßt die gestern mit dem Parlament und dem Rat erzielte Einigung über die Europäische Erklärung zu digitalen Rechten und Grundsätzen. In der im Januar vorgeschlagenen Erklärung wird ein klarer Bezugspunkt für die Art des auf den Menschen ausgerichteten digitalen Wandels festgelegt, den die EU im In- und Ausland fördert und verteidigt.

Zugehöriger Inhalt

Vertiefen

Beschaffung von IKT-Innovationen

Die Europäische Kommission unterstützt die Vergabe von Innovationen als Instrument, um Lösungen für wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen zu finden.

Intelligente Städte und Gemeinden

Die Europäische Kommission arbeitet mit intelligenten Städten und Gemeinschaften zusammen, um lokale Herausforderungen zu bewältigen, bessere Dienste für die Bürger zu erbringen und die Ziele des europäischen Grünen Deals zu erreichen.

Vertrauensdienste

Die EU hat Vorschriften eingeführt, um Vertrauensdienste zu stärken und sicherzustellen, dass unsere Online-Aktivitäten EU-weit sicher sind.

Elektronische Signaturen

Mit der eSignatur-Richtlinie wurde der Rechtsrahmen für elektronische Signaturen und Zertifizierungsdienste auf europäischer Ebene geschaffen.

Elektronische Identifizierung

Die elektronische Identifizierung (eID) ist eines der Instrumente, um einen sicheren Zugang zu Online-Diensten zu gewährleisten und elektronische Transaktionen sicherer durchzuführen.

elektronische Gesundheitsdienste

Die Europäische Kommission arbeitet daran, den Bürgern Zugang zu sicheren und hochwertigen digitalen Dienstleistungen im Gesundheitswesen und der Gesundheitsversorgung zu bieten.

Europäische Open Science Cloud (EOSC)

Die European Open Science Cloud (EOSC) setzt sich für das Forschungsdatenmanagement ein, um den Zugang von Wissenschaftlern zu datengesteuerter Wissenschaft zu gewährleisten.