Skip to main content
Gestaltung der digitalen Zukunft Europas

Europäisches Chips-Gesetz

Der vorgeschlagene europäische Chips Act wird Europas technologische Souveränität, Wettbewerbsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit stärken und zum digitalen und ökologischen Wandel beitragen.

    Europäische Chips handeln

Warum brauchen wir einen europäischen Chips Act?

Chips – auch Halbleiter genannt – sind der Baustein aller elektronischen Produkte. Sie spielen eine zentrale Rolle in unserer modernen Wirtschaft und unserem täglichen Leben. Chips unterstützen die digitale Transformation und sind für alle Branchen wie Automobilindustrie, Kommunikation, Datenverarbeitung, Raumfahrt, Verteidigung, Smart Devices und Gaming unerlässlich, um nur einige zu nennen.

Der jüngste globale Chipmangel hat Lieferketten gestört, Produktknappheit von Autos bis hin zu medizinischen Geräten verursacht und in einigen Fällen sogar Fabriken zum Schließen gezwungen.

Der Europäische Chips Act, der von der Kommission am 8. Februar 2022 angenommen wurde, zielt darauf ab, das Halbleiter-Ökosystem zu stärken. Sie besteht aus einer Mitteilung, in der die europäische Strategie und die Gründe für das Chips-Gesetz dargelegt werden, ein Verordnungsvorschlag und eine Empfehlung an die Mitgliedstaaten.

Was ist das European Chips Act?

Der Europäische Chips Act wird das Halbleiterökosystem in der EU stärken, die Widerstandsfähigkeit der Lieferketten gewährleisten und externe Abhängigkeiten verringern. Dies ist ein wichtiger Schritt für die technologische Souveränität der EU. Und es wird sicherstellen, dass Europa sein Ziel des digitalen Jahrzehnts erfüllt, seinen weltweiten Marktanteil bei Halbleitern auf 20 % zu verdoppeln.

Sie wird dies tun, indem sie sich auf fünf strategische Ziele konzentriert:

  1. Stärkung der Forschungs- und Technologieführerschaft;
  2. Aufbau und Stärkung der Kapazitäten Europas zur Innovation bei der Entwicklung, Herstellung und Verpackung fortschrittlicher Chips;
  3. Schaffung eines angemessenen Rahmens zur Steigerung der Produktion bis 2030;
  4. Bewältigung des Fachkräftemangels und Gewinnung neuer Talente;
  5. Entwicklung eines tiefgreifenden Verständnisses der globalen Halbleiterlieferketten.

 

A chip's lifecycle
fix-empty

Das Europäische Chips Act besteht aus drei Hauptkomponenten:

  1. eine Initiative „Chips for Europe“ zur Unterstützung des Aufbaus großer technologischer Kapazitäten und der Innovation bei modernsten Chips;
  2. einen neuen Rahmen, um groß angelegte Investitionen in Produktionskapazitäten anzuziehen und die Versorgungssicherheit zu gewährleisten;
  3. ein Koordinierungsmechanismus zwischen den Mitgliedstaaten und der Kommission zur Beobachtung der Marktentwicklung und zur Vorhersage von Krisen.

Chips für Europa Initiative

Die Initiative „Chips for Europe“ wird Halbleitertechnologien und Innovationsfähigkeiten stärken und so mittel- bis langfristig eine Führungsrolle der EU in diesem Bereich gewährleisten. Die Umsetzung erfolgt hauptsächlich über das gemeinsame Unternehmen Chips, das zuvor als gemeinsames Unternehmen für digitale Schlüsseltechnologien bekannt war.

Die Initiative Chips for Europe wird:

  • Stärkung der Führungsrolle Europas in der Forschung;
  • den europaweiten Zugang zu Chips-Designwerkzeugen und Pilotlinien für das Prototyping und das Testen innovativer Chiptechnologien zu ermöglichen;
  • Einführung eines Zertifizierungsverfahrens für energieeffiziente und vertrauenswürdige Chips, um deren Qualität und Sicherheit für kritische Anwendungen zu gewährleisten;
  • Förderung von Bildung, Fähigkeiten und Talenten in der Mikroelektronik;
  • Unterstützung eines europaweiten Netzwerks von Kompetenzzentren zur Förderung innovativer Konstruktion und Nutzung von Halbleitersystemen.

Ein neuer Rahmen zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit

Mit dem Chips Act wird ein neuer Rahmen vorgeschlagen, um die Sicherheit der Versorgung mit Chips zu gewährleisten, indem Investitionen angezogen und der Aufbau großer Produktionskapazitäten unterstützt werden.

Der Rahmen ermöglicht die öffentliche Unterstützung für zwei neue Arten innovativer Produktionsanlagen, die die ersten ihrer Art sind. Diese neuen Einrichtungen sind:

  • Offene EU-Gießereien“, die einen erheblichen Teil ihrer Produktionskapazität für andere industrielle Akteure bereitstellen würden;
  • ‚Integrierte Produktionsanlagen‘, die Chips für ihre eigenen Märkte (z. B. für ihren Sektor) entwerfen und produzieren würden.

Empfehlung an die Mitgliedstaaten

Angesichts der anhaltenden Chip-Knappheitskrise legt die Kommission außerdem eine Empfehlung an die Mitgliedstaaten vor, in der sie Maßnahmen zur sofortigen Koordinierung zwischen den Mitgliedstaaten und der Kommission zur Bewältigung der Krise anregt.

Die Empfehlung enthält Mechanismen zur Überwachung und Eindämmung von Störungen in den Lieferketten und zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit Europas angesichts aktueller und künftiger Störungen.

Weitere EU-Initiativen im Bereich Halbleiter

Das Europäische Chips Act ergänzt bereits laufende EU-Initiativen im Bereich Halbleiter, wie z. B.:

Was kommt als nächstes?

Der Vorschlag der Kommission für eine Verordnung über den Europäischen Chips Act wird dem Europäischen Parlament und den Mitgliedstaaten zur Genehmigung übermittelt, die ihn im ordentlichen Gesetzgebungsverfahren erörtern werden.

In der Zwischenzeit können die Mitgliedstaaten die in der Empfehlung dargelegten Maßnahmen zur Überwindung der derzeitigen Chipknappheit bis zur Annahme der Verordnung anwenden.

Aktuelle Nachrichten

PRESSEMITTEILUNG |
Gipfeltreffen EU-Japan: Stärkung unserer Partnerschaft

Japan gehört zu den engsten Verbündeten der EU. Dies wurde auf dem 28. Gipfeltreffen EU-Japan am Donnerstag in Tokio mit der Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, der Präsidentin des Europäischen Rates Charles Michel und dem japanischen Ministerpräsidenten Fumio Kishida bekräftigt.

POLITIK UND RECHTSVORSCHRIFTEN |
European Chips Act: Arbeitsunterlage der Kommissionsdienststellen

In dieser Arbeitsunterlage der Kommissionsdienststellen soll erläutert werden, warum Europa jetzt handeln muss, um Mängel bei den Schlüsselkompetenzen und -einrichtungen für die Gestaltung und Herstellung von Chips zu beheben, um seine Widerstandsfähigkeit gegen Störungen der Lieferkette zu gewährleisten.

Zugehöriger Inhalt

Gesamtbild

Elektronik

Mikro- und Nanoelektronik bringen uns in Miniatur in die Welt, wo die kleinsten und intelligentesten elektronischen Komponenten und Systeme große Dinge erleichtern.

Siehe auch